Schwerpunkt Musik

Das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium blickt auf eine große und lange musikalische Tradition zurück. Selten gibt es an einer Schule so viele musikalische Ensembles wie bei uns. Verschiedene Chöre, Juniorband und Bigband, Volksmusik und Schulband bis hin zum kompletten Streichorchester. Über 300 Schüler sind am Fraunhofer-Gymnasium außerhalb des regulären Musikunterrichts musikalisch aktiv. 

Ein besonderer musikalischer Schwerpunkt sind unsere Musikklassen, die im Folgenden näher vorgestellt werden.

Chor-Rhythmik-Klasse

In der Chor-Rhythmik-Klasse wird in der 5. und 6. Jahrgangsstufe der normale Musikunterricht durch ein bis zwei Stunden Chor und eine Stunde Rhythmik ersetzt. Geleitet wird das Projekt, dessen Teilnahme freiwillig ist, von dem Fraunhofer-Musikpädagogen StR Andreas Ernst, der schon seit Jahren an der Schule durch seine Arbeit mit Percussion-Gruppen oder dem landkreisweit bekannten Lehrerchor „Lehra und mehra“ auf sich aufmerksam gemacht hat.

Die musikalischen Ziele einer Chor-/Rhythmikklasse sind vielfältig: Die Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur ganzheitlich ihre Stimme zu entwickeln, wobei Haltungsschulung, Atemtraining und Sprechtraining eine wichtige Rolle spielen, der intensive Kontakt mit der eigenen Stimme verleiht dieser auch Ausdruck und trägt zur Persönlichkeitsbildung bzw. einem selbstsicheren Auftreten bei. Zudem fördert das gemeinsame Singen in der Gruppe das soziale Miteinander sowie die Fähigkeit des Hinhörens. Allenthalben beklagt man den zunehmenden Verlust eines wichtigen Wertes unserer abendländischen Kultur: die Mehrstimmigkeit. Chorklassen und Chöre pflegen dieses Erbe.

Fast seit Jahrhunderten wird auch die rhythmische Erziehung vernachlässigt, das negative Ergebnis offenbart sich in Bewegungs- und Koordinationsdefiziten bei vielen Menschen. Ziel der Chor-/Rhythmikklasse ist es deshalb auch, über den Körper durch Body-Percussion bzw. mit Hilfe von Trommel- und Schlaginstrumenten afrikanischen und lateinamerikanischen Ursprungs die Kraft des Rhythmus kennen zu lernen, was zu positiven Effekten wie einem gesteigerten Körperbewusstsein, einer verbesserten Koordinationsfähigkeit durch das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften, einer Steigerung der Kreativität sowie einer wissenschaftlich nachweisbaren Förderung der Intelligenz führt.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Chor-/Rhythmikklasse ist lediglich der Spaß am Singen und Trommeln, die monatlichen Kosten belaufen sich auf 5,- Euro.

Bläserklasse

Beim „Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten“ – so die offizielle Bezeichnung – erlernen die Kinder während der ersten beiden Jahre in der 5. und 6. Klasse in einer neuen Form des Musikunterrichts das Spielen eines Orchesterblasinstrumentes in den Grundzügen. Das Besondere an dieser Unterrichtsmethode ist, dass die Schüler quasi vom ersten Ton an auch gleich im ganzen Klassenorchester spielen können, so dass alle mit viel Spaß und Motivation bei der Sache sind. Die Teilnahme an der Bläserklasse ist freiwillig.

Die Unterrichtsmethode, die ursprünglich an den amerikanischen High Schools entwickelt wurde, hat sich seit einiger Zeit mit großem Erfolg auch an etlichen Schulen und in Musikvereinen unseres Landkreises etabliert und dort bestens bewährt. Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre belegen eindeutig den positiven Einfluss des eigenen Musizierens auf Geist und Seele der Kinder und Jugendlichen. Neben Ausdauer, Flexibilität und Konzentrationsfähigkeit im geistigen Bereich fördert das Orchesterspiel im Besonderen auch soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Das Wichtigste am Musizieren ist jedoch die Förderung der musischen Seiten der Persönlichkeit, wobei sich der lebendige Umgang mit Musik als Kraftstoff für die Seele mit vielfältigen positiven Auswirkungen erweist. So gesehen ist das Erlernen eines Instrumentes eine wichtige Investition für das ganze Leben und hat somit einen berechtigten Platz an einem Gymnasium.

Der Unterricht erstreckt sich auf wöchentlich zwei bis drei Unterrichtsstunden à 45 Minuten. Davon spielen die Schülerinnen und Schüler sowohl im ganzen Klassenorchester unter Leitung von OStR Hubert Bauer, als auch in Kleingruppen unter der Leitung einer Lehrkraft der Landkreismusikschule.

Für die Teilnahme an einer Bläserklasse sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich. Die Auswahl der möglichen Instrumente richtet sich nach der Besetzung im Blasorchester:

  • Querflöte
  • Klarinette
  • Saxophon
  • Trompete
  • Horn
  • Tenorhorn
  • Bariton
  • Tuba

Der Besuch der Bläserklasse ist für die Eltern der teilnehmenden Schüler, die ein eigenes Instrument besitzen, mit monatlichen Kosten in Höhe von ca. 13,- Euro verbunden. Interessierte Schüler ohne eigenes Instrument können ein solches für eine Gebühr von 27,- Euro pro Monat mieten. In diesem Betrag sind Aufwendungen für Reparaturen sowie die Versicherung für das Instrument enthalten.

Nähere Auskünfte hierzu erteilt OStR Hubert Bauer.

Junge Streicher

Musik nicht theoretisch zu lernen, sondern praktisch am eigenen Instrument selbst zu erfahren, zählt zu den wichtigsten Grundsätzen des Musizierens in der Klasse oder in einer Gruppe von Schülern und ist dabei nichts Neues. In anderen Ländern schon seit Jahrzehnten etabliert, haben instrumentaler Gruppenunterricht, sowie Orchester-, Bläser- und Chorklassen nun auch in Deutschland seit einigen Jahren Eingang in die Schullandschaft gefunden. Mit dem Streicherprojekt „Junge Streicher“ schließt sich das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium dieser Tradition an.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse können sich für die Teilnahme bei den „Jungen Streichern“ entscheiden. Vorkenntnisse hierzu sind nicht nötig. Sie haben damit die Möglichkeit, in den zwei aufeinanderfolgenden Schuljahren die Grundzüge eines Streichinstruments zu erlernen, vorwiegend:

  • Violine
  • Viola
  • Violoncello

Der Unterricht findet in Kleingruppen am Nachmittag statt und ist kostenlos. Nach den zwei Jahren Streicherklasse besteht die Möglichkeit einer weiteren musikalischen Förderung im Schulorchester und im Wahlunterricht.

Nähere Informationen hierzu erteilt OStRin Susanne Melichar.

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG