Ganztagsschule am Fraunhofer-Gymnasium

Unsere Mitarbeiter in der Ganztagsschule
Unsere Mitarbeiter in der Ganztagsschule

Am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium gibt es seit dem Schuljahr 2009/10 die Möglichkeit eine offene Ganztagsschule / Nachmittagsbetreuung zu besuchen.

Ebenso gibt es seit dem Schuljahr 2011/12 gebundene Ganztagsklassen. 

Derzeit nehmen 22% aller Schüler der 5. bis 9. Klassen ein Ganztagsangebot am „Fraunhofer“ wahr. 62 Schüler besuchen hierbei eine der drei gebundenen Ganztagsklassen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7 und 55 Schüler der 5. bis 9. Klasse besuchen die offene Ganztagsschule. 

Gebundene Ganztagsschule

Pädagogisches Konzept

Das pädagogische Konzept der gebundenen Ganztagsklasse


Flexible Endzeiten, an Bus- und Zugfahrplan angepasst

  • Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 15.30 Uhr und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr (verpflichtende  Unterrichtszeit)
  • Montag bis Donnerstag von 15.30 bis 16.15 Uhr individuelle Förderung in den Lernbüros der Hauptfächer (= nochmaliges Erklären des Unterrichtsstoffes durch den Fachlehrer, Zeit für zusätzliche Fragen der Schüler, intensives Üben in Kleingruppen von circa fünf Schülern) oder freiwillige Lernzeit
  • Montag bis Donnerstag von 16.15 bis 17.00 Uhr Betreuung an der Schule möglich

75 Minuten Lern- und Arbeitszeit in der Schule unter Anleitung der Hauptfachlehrer in ruhiger, lernförderlicher Umgebung ohne Einfluss von Medien

  • Keine schriftliche Hausaufgabe zu Hause während der Woche
  • Teilung der Klasse in zwei Gruppen, die jeweils von einem Fachlehrer betreut werden.
  • Unterstützung durch Fachlehrer bei Schwierigkeiten oder Unklarheiten
  • Zusätzliche Unterstützung beim Lernen durch eigens ausgebildete Lerntutoren (Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe): Lerntypbestimmung, Lern-Kinesiologie, Abfragen 
  • Gegenseitige Hilfestellungen durch die Schüler
  • Gezielte Unterstützung beim Lernen lernen durch Fachlehrer und Lerntutoren

Rhythmisierung des Stundenplans

  • Wechsel zwischen Kernfächern und "sanften" Fächern
  • Wechsel zwischen Lernen in der Gruppe und eigenständigem Lernen

Wechsel zwischen Lernen und Üben und sinnvoller Freizeitgestaltung aus dem musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich

Stärkung der Sozial- und Teamkompetenz

  • Regelmäßig stattfindendes soziales Kompetenztraining 
  • Zahlreiche gemeinsame Unternehmungen (gemeinsames Kochen in der Klostermühle oder in der Pizzeria „Orlandini“, erlebnispädagogische Kurse wie „Woidkids“ usw.)
  • Gemeinsam gestaltete Freizeit (Mittagessen, Spiel und Spaß) und gemeinsames Lernen und Arbeiten

Intensivere Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule

  • Regelmäßige Rückmeldungen durch die Fachlehrer
  • Treffen während des Schuljahres (Elternabende, gemeinsames Essen in der Klostermühle, gemeinsames Grillfest), um sich immer wieder austauschen zu können

Verantwortlich für die Organisation der gebundenen Ganztagsklassen am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium ist StDin Sigrid Schiedermeier, Mitarbeiterin in der Schulleitung.

Aktivitäten

Stimmen zur Ganztagsklasse

Alexander Weß, 6a
Alexander Weß, 6a

„Zuhause könnte ich nicht konzentriert lernen, weil mich meine kleinen Geschwister immer stören. Wenn ich im Unterricht etwas nicht verstehe, ist immer mein Lehrer da, der mir die Sache noch einmal erklärt.“

Emelie Rückel, 6a
Emelie Rückel, 6a

„Meine Eltern waren beide auf der Mittelschule und können mir mit den Hausaufgaben nicht helfen. Hier habe ich immer jemanden, der mit mir lernt oder Vokabeln abfragt.“

 
Petra Martin mit Tochter Hanna, 8a
Petra Martin mit Tochter Hanna, 8a

"Hanna hat zunächst die gebundene und später die offene Ganztagsklasse besucht, weil ich Vollzeit arbeite und sie trotzdem so gut als möglich fördern wollte. Hanna hat in ihrer Entwicklung durch die Ganztagsklasse riesige Schritte gemacht, die ich ihr daheim nicht ermöglichen hätte können. Wir würden uns jederzeit wieder für diese Schulform entscheiden.“

Franz Zilk, 5a
Franz Zilk, 5a

„Ich bin jeden Tag bis 17 Uhr an der Schule, weil meine Mama auch bis 17 Uhr in Cham arbeiten muss. Zuhause wäre ich ansonsten allein. Hier kann ich meine Schularbeiten konzentriert erledigen und sogar noch mit meinen Freunden in der Fußballklasse spielen.“

 
Alina Alt, FSJ
Alina Alt, FSJ

„Ich bin in meinem Freiwilligen Sozialen Jahr von 7.30 bis 17 Uhr hier an der Schule und betreue vor allem die Ganztagsschüler. Wenn ich die Ganztagsschüler mit mir früher vergleiche, fällt mir auf, dass diese viel schneller und konzentrierter arbeiten, als ich damals. Zuhause vertrödelt man viel mehr Zeit.“

Andreas Wohlgemuth, Schulpsychologe und Klassenleiter
Andreas Wohlgemuth, Schulpsychologe und Klassenleiter

„Als Lehrer habe ich in der Ganztagsklasse wesentlich mehr Zeit, um meine Schüler kennenzulernen. Ich kann sie in ihrem Lernverhalten direkt beobachten und ihnen dabei helfen, ihren eigenen Weg des Lernens so gut wie möglich zu bestreiten.“

 
StDin Sigrid Schiedermeier
StDin Sigrid Schiedermeier

"Seit 2011 gibt es nun die Fraunhofer Ganztagsschule und wir haben in den vergangenen Jahren unermüdlich an der Optimierung unseres Konzepts gearbeitet. Uns freut es sehr, dass sich unsere Schüler in den Ganztagsklassen wohl fühlen und die Eltern von unserem Konzept überzeugt sind. Das ist eine schöne Bestätigung unserer pädagogischen Arbeit. Nicht umsonst sind wir neben dem Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt das einzige Gymnasium, das seit sechs Jahren durchgehend erfolgreich eine gebundene Ganztagsschule anbietet. Das erfüllt uns schon mit Stolz."

StDin Sigrid Schiedermeier ist die Leiterin der Ganztagsklassen am Fraunhofer-Gymnasium und Mitarbeiterin in der Schulleitung. Interessierte Eltern können gerne mit ihr persönlich Kontakt aufnehmen. Frau Schiedermeier ist über das Sekretariat der Schule zu erreichen.

 

Offene Ganztagsschule / Nachmittagsbetreuung

Schon seit dem Schuljahr 2009/10 bietet das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium eine Nachmittagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler in Form einer offenen Ganztagsschule an.

Die angemeldeten Schülerinnen und Schüler gehen um 13.00 Uhr gemeinsam in die Mensa zum Mittagessen (auf freiwilliger Basis). Der Nachmittag ist gegliedert in Still- bzw. Arbeitsphasen und Frei- bzw. Bewegungsphasen. Vor den Ferien finden jeweils Aktionsnachmittage statt.

Die Nachmittagsbetreuung ist offen für alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Jahrgangsstufe. Die Einteilung in Kleingruppen (derzeit drei Gruppen mit max. 15 Teilnehmer) ermöglicht eine ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphäre.

Für die Betreuung in der offenen Ganztagsschule ist eine rechtzeitige Anmeldung nötig. 

Weitere Auskünfte zur offenen Ganztagsschule erteilt StDin Sigrid Schiedermeier

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG