Rätselhaftigkeit im Gleichgewicht

08.05.2019

Projekttag der Kunstklasse 6

Der Projekttag der Kunstklasse 6 kurz vor den Osterferien machte es deutlich: Abstrakter Kunst unbefangen zu begegnen will gelernt sein. Wie in den bisherigen Museumsbesuchen erprobt, stellten die Teilnehmer der Kunstklasse 6 ihr Wissen eindrucksvoll unter Beweis, indem sie objektiv einen Zugang zu den Werken von Kolja Gollub (Malerei) und Pomona Zipser (Bildhauerei) fanden. Und dabei sind die Exponate auf den ersten Blick alles andere als leicht zu verstehen. 

Die Kunstklassenschüler mit ihren fertigen Werken
Die Kunstklassenschüler mit ihren fertigen Werken

In der aktuellen Ausstellung in der Städtischen Galerie im Cordonhaus entdeckten die Schüler/innen sofort zahlreiche wichtige und bedeutende Bildelemente in der Malerei Kolja Gollubs. Die rätselhaften, zeichnerisch anmutenden Gefüge aus kontrastreichen, kräftigen Farben wurden schnell entschlüsselt. Unordnung, geometrische Formen, Buchstaben und Pflanzenelemente bestimmen die Malerei des aus Hamburg stammenden Künstlers. Der Buchstabe T bekommt eine permanente Wichtigkeit, sogar ganze Bilder wurden damit konzipiert. Durch eigene Skizzen versuchten die Teilnehmer die Kompositionen zu begreifen und merkten schnell, dass es hier nicht um die Darstellung einer realen Motivik geht, sondern um eine persönliche Fantasiewelt des Künstlers, die über die Anordnung und Strukturierung im Gleichgewicht gehalten wird.

Die rätselhaften, zeichnerisch anmutenden Gefüge aus kontrastreichen, kräftigen Farben wurden von den Schülern schnell entschlüsselt.
Die rätselhaften, zeichnerisch anmutenden Gefüge aus kontrastreichen, kräftigen Farben wurden von den Schülern schnell entschlüsselt.

Um das Thema Gleichgewicht drehen sich auch die meist aus Holz bestehenden Skulpturen der Bildhauerin Pomona Zipser. Die Meisterschülerin Lothar Fischers stellte ihre teilweise raumgreifenden Objekte zur Schau, die die Schülerinnen und Schüler interessiert begutachteten. Fundobjekte aus Holz wurden z.B. in Kombination mit Steinen mit einem Seil fest zusammengebunden und in gleicher Farbe bemalt. Manche Objekte schwebten knapp über dem Boden und erinnerten an Mobile. Interessante Gebilde, teilweise so groß, dass Decke und Boden der Galerie die Skulpturen einspannten.

Um das Thema Gleichgewicht drehen sich auch die meist aus Holz bestehenden Skulpturen der Bildhauerin Pomona Zipser.
Um das Thema Gleichgewicht drehen sich auch die meist aus Holz bestehenden Skulpturen der Bildhauerin Pomona Zipser.

Nachdem im Cordonhaus bereits erste Skizzen festgehalten wurden, waren alle Teilnehmer beim praktischen Teil mit Eifer bei der Sache. Thematisch setzten sie das vorher Gesehene, Erlebte und Skizzierte in eigenen Ideen auf Leinwand um. Buchstaben, die eine besondere Bedeutung haben und einfache Motive wurden im Stil Gollubs in einer flächenhaften malerischen Umsetzung realisiert. Immer verbunden mit der Absicht, dass Kunst gerne im Zeichen der Rätselhaftigkeit geschaffen werden darf und das Geheimnis der Entschlüsselung zunächst nur dem Künstler vorbehalten ist.

Hier noch einige Eindrücke vom Kunstklassentag:


Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches und 
Sprachliches Gymnasium


Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 


Sekretariat:

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49(0)9971/3108555

E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

  • Mo 07.15 - 16.15
  • Di 07.15 - 17.15
  • Mi 07.15 - 17.00
  • Do 07.15 - 16.15
  • Fr 07.15 - 13.15
  •  
     

    Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham