Kooperationsvertrag mit dem Rundfunkmuseum

25.07.2018

Partnererfinderclub aus Ingolstadt zu Gast

Einmal jährlich treffen sich gegen Schuljahresende die Schüler des Erfinderclubs „Nussknacker“ des Fraunhofer-Gymnasiums mit den Schülern des Erfinderclubs „Querdenker“ des Apian-Gymnasiums aus Ingolstadt zu einem gegenseitigen zweitägigen Besuch abwechselnd in Ingolstadt oder Cham. Auf dem Programm stehen dabei Firmenbesuche, Besichtigung technischer Anlagen, Experimentiermöglichkeiten etc. und natürlich auch das gemütliche Beisammensein. Gastgeber war in diesem Jahr das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium.

Da unsere Schule seit diesem Schuljahr intensiv mit dem Chamer Rundfunkmuseum zusammenarbeitet, war es sehr naheliegend, dieses Erfinderclubtreffen in enger Zusammenarbeit mit dem Rundfunkmuseum zu gestalten. „Wir wollen ein Museum zum Mitmachen sein“ – dem Museumsgründer Michael Heller ist dies ein großes Anliegen.

"Nußknacker" und "Querdenker" vor dem Museum
"Nußknacker" und "Querdenker" vor dem Museum

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa und einer Führung durch das Schulhaus konnten die 18 „Nussknacker“ und elf „Querdenker“ dann auch gleich aktiv werden. Im voll besetzten Physiksaal war vom Museum für jeden Teilnehmer ein Bausatz für ein Mittelwellenradio vorbereitet worden. Ausgestattet mit Lötkolben, Werkzeug und Montageanleitung machten sie sich ans Werk, denn es gab einiges zu tun:

Platine vervollständigen, grüne Leuchtdiode als „magisches Auge“ einsetzen, Lautsprecher montieren, Batteriehalter anschrauben, Drehwahlscheibe zur Sendereinstellung justieren, Mittelwellenantenne um den Ferritstab wickeln und vieles mehr. Bei Fragen und Problemen leisteten Michael Heller und seine vier Kollegen stets kompetente Hilfestellung. Zum Ende dieses arbeitsintensiven Nachmittages konnte jeder Schüler ein fertiges Radio in den Händen halten.

Auch das Wickeln einer Antenne will gelernt sein
Auch das Wickeln einer Antenne will gelernt sein
Ob das Radio auch funktioniert?
Ob das Radio auch funktioniert?
Professionelle Hilfe beim Zusammenbau
Professionelle Hilfe beim Zusammenbau
Wir sind schon fertig
Wir sind schon fertig
 

Diese gemeinsame Aktion vom Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium und dem außerschulischen Lernort Rundfunkmuseum war dann auch der geeignete Rahmen, um einen Kooperationsvertrag zwischen Museum und Schule zu unterzeichnen. Michael Heller und Schulleiter Dr. Hubert Balk setzten ihre Unterschriften unter den Vertrag. Die Partnerschaft erstreckt sich nicht nur auf den Bau des Mittelwellenradios, es sind noch viele weitere Vorhaben vorgesehen. Neben Museumsbesuchen zu speziellen technischen oder historischen Themenstellungen in den MINT-Fächern oder in Geschichte können die Schüler auch eigene Radiosendungen entwerfen und produzieren, die dann über den 801 kHz-Mittelwellensender des Museums ausgestrahlt werden. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits getan: Ein Konzert in der Chamer Klostermühle, bei dem die Bläserklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die Juniorband und die Jazzband ihr Können unter Leitung ihres Musiklehrers Hubert Bauer zeigten, wurde mit technischer Unterstützung des Rundfunkmuseums aufgezeichnet und wird demnächst gesendet.

Ein Handschlag besiegelt den Kooperationsvertrag
Ein Handschlag besiegelt den Kooperationsvertrag

Am zweiten Besuchstag stand eine Führung durch das Rundfunkmuseum auf dem Programm. Auch hier kam eine weitere Kooperationsform zum Tragen. Nicht nur Michael Heller wusste den Besuchern viel Wissenswertes zu den Exponaten zu berichten, schon im Vorfeld waren zwei Schüler ins Museum gekommen, um sich über von ihnen ausgewählte Ausstellungsstücke zu informieren. Unter dem Motto „Führungen von Schülern für Schüler“ konnten sie ihren Mitschülern und den Gästen mit eigenen, altersgerechten Worten technische Gegebenheiten und Hintergründe zu ihren Objekten erläutern.

Museumschef Michael Heller demonstriert die Fähigkeiten eines Mehrspurtonbandgerätes
Museumschef Michael Heller demonstriert die Fähigkeiten eines Mehrspurtonbandgerätes

Zum Abschluss führte Michael Heller im „Physikraum“ des Museums noch einige eindrucksvolle Versuche vor. Beispielsweise wurden der Aufbau und die Wirkungsweise eines Blitzableiters unter Verwendung einer selbstgebauten Gewitterwolke demonstriert. Dass „modern“ nicht unbedingt „besser“ bedeutet, zeigte ein direkter akustischer Vergleich verschieden alter Lautsprecher.

Konstantin Schmiedl erklärt die drahtlose Nachrichtenübertragung
Konstantin Schmiedl erklärt die drahtlose Nachrichtenübertragung
Den Abschluss der Führung bildet die Abteilung zur Geschichte des Fernsehens
Den Abschluss der Führung bildet die Abteilung zur Geschichte des Fernsehens
 

Nach zwei sehr interessanten Tagen verabschiedeten sich die “Querdenker“ von den „Nussknackern“ und traten gegen Mittag mit dem Zug die Heimreise nach Ingolstadt an – und ganz sicher konnte man auf dieser Fahrt noch das eine oder andere laufende Mittelwellenradio hören.

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49(0)9971/3108555

E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

  • Mo 07.15 - 16.15
  • Di 07.15 - 17.15
  • Mi 07.15 - 17.00
  • Do 07.15 - 16.15
  • Fr 07.15 - 13.15
  • Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

     
     
    JvFG