Stolpersteine in Regensburg

15.02.2018

9. Klasse des JvFG auf den Spuren jüdischen Lebens in Regensburg


Die Klasse 9d des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums erlebte vergangene Woche eine Stadtführung in Regensburg, bei der entlang der sogenannten „Stolpersteine“ an das Schicksal jüdischer Bewohner in der Zeit des Nationalsozialismus erinnert wurde.


Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich betroffen: Durch die Einzelschicksale wurden die historischen Fakten emotional erfahrbar.
Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich betroffen: Durch die Einzelschicksale wurden die historischen Fakten emotional erfahrbar.
Die „Stolpersteine“: Pflastersteine mit beschrifteten Messingplatten rufen zum Gedenken auf. (Hier: Ecke Neupfarrplatz/ Pfarrergasse)
Die „Stolpersteine“: Pflastersteine mit beschrifteten Messingplatten rufen zum Gedenken auf. (Hier: Ecke Neupfarrplatz/ Pfarrergasse)
 

Künstler Gunter Demnig hat diese besonderen Pflastersteine vor ausgewählten Wohnhäusern in Regensburg verlegt. Überall dort wurden jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger während des Nationalsozialismus vertrieben. Heute sollen die „Stolpersteine“ die vorbeigehenden Passanten an den Leidensweg der einstigen jüdischen Bewohner erinnern. Frau StRefin Sabrina Zimbrod organisierte die Veranstaltung als regionalgeschichtliche Ergänzung und Veranschaulichung des Geschichtsunterrichts.

Besonderer Dank gilt dem Landratsamt Cham, das die Fahrt im Rahmen seines Projekts zur Förderung von Toleranz und Demokratie unterstützte.

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG