Schulwettbewerb Jugend debattiert

02.02.2018

Wettbewerb in der Sekundarstufe I dieses Jahr weiblich dominiert

Ob der Verzehr von „fast food“ an unserer Schule verboten werden sollte und ob Klassenarbeiten anonymisiert geschrieben werden sollten debattierten am vergangenen Montag acht Schüler aus den neunten Klassen in den Qualifikationsdebatten sowie der Finaldebatte nach dem Jugend debattiert-Format. Dabei wird nach bestimmten Regeln debattiert, wobei vor allem darauf geachtet wird, miteinander fair und offen aktuelle Problemstellungen aller Art zu diskutieren. Die acht Schüler hatten sich in den letzten Wochen in Klassenwettbewerben für das Schulfinale qualifiziert, so dass geübte Debattanten aufeinander trafen. Dies merkten die Jury-Mitglieder, ebenfalls Schüler der 9. Jahrgangsstufe, die eine eigene Jurorenschulung absolviert hatten und von den Deutschlehrern Frau Melichar und Herrn Luy unterstützt wurden, schon in den beiden Qualifikationsdebatten, in denen lebendig und sachlich fundiert debattiert wurde.

Gruppe 1 in der Vorbereitungszeit zur Debatte
Gruppe 1 in der Vorbereitungszeit zur Debatte
Auch die Zuschauer der Debatte konnten sich nicht einfach zurücklehnen, sondern wurden mit Koordinationsübungen ins Geschehen mit einbezogen.
Auch die Zuschauer der Debatte konnten sich nicht einfach zurücklehnen, sondern wurden mit Koordinationsübungen ins Geschehen mit einbezogen.
Gespannte Aufregung auch in der Gruppe 2
Gespannte Aufregung auch in der Gruppe 2
OStR Christian Luy bei der Begrüßung der Finalisten, der Jury und der Zuschauer
OStR Christian Luy bei der Begrüßung der Finalisten, der Jury und der Zuschauer
 

In der Finaldebatte, die vor der versammelten 9. Jahrgangsstufe in der Aula stattfand, zeigten sich alle vier Finalisten redegewandt und überzeugend, so dass auch hier die Jury über die einzelnen Platzierungen länger beraten musste. Letztendlich hatte die Jury Finja Wittmann (9c) am meisten überzeugt. Die weiteren Plätze belegten Elli Hupf (9a), Maja Schoplocher (9d) und Lilly Plößl (9a).

Die glücklichen Finalisten zusammen mit Jugend-debattiert-Koordinator OStR Christian Luy und Schulleiter Dr. Hubert Balk
Die glücklichen Finalisten zusammen mit Jugend-debattiert-Koordinator OStR Christian Luy und Schulleiter Dr. Hubert Balk

Alle vier Finalisten werden jetzt für den Regionalwettbewerb Jugend debattiert Oberpfalz Süd / Niederbayern Nord am 27. Februar 2018 an der Universität Regensburg gemeldet. Und wenn sie weiter so begeistert debattieren, kann vielleicht sogar eine der Teilnehmerinnen am Regionalentscheid nach München zum Bayern-Finale fahren. Wir wünschen viel Erfolg!

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280

ab 01.10.2018: +49(0)9971/3108555

E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG