Großartiges Miteinander

20.12.2017

Fraunhofer-Musiker geben Weihnachtskonzert

Wer am Mittwochabend in die Sporthalle des Fraunhofer-Gymnasiums kam, konnte dort ein weihnachtliches Feuerwerk der Musik erleben. Die Schulmusiker hatten zum alljährlichen Weihnachtskonzert geladen und über 900 Gäste waren der Einladung gefolgt. In der festlich geschmückten und in stimmungsvolles Licht getauchten Halle zeigten die jungen Schülerinnen und Schüler wieder einmal auf hervorragende Weise, was sie in den letzten Wochen und Monaten einstudiert hatten. Mit von der Partie waren neben den vielfältigen Ensembles des Fraunhofer-Gymnasiums und dem Chor der Partnerschule aus Pilsen auch die beiden Fraunhofer-Absolventen Alina Alt und Sebastian Hecht, die derzeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr am Gymnasium absolvieren und mit kurzweiligen Moderationen durch den Abend führten.

Alina Alt und Sebastian Hecht führten durch den Abend
Alina Alt und Sebastian Hecht führten durch den Abend

Nach der Eröffnung mit Händels Feuerwerksmusik – eindrucksvoll gestaltet durch die Bläserklasse 6 und die Juniorband – begrüßte der Schulleiter Dr. Hubert Balk die anwesenden Besucher. Er hatte ein Exemplar der diesjährigen Weihnachtskarte mitgebracht, die in der Kunstklasse zum Thema „Miteinander“ entstanden war und stellte die Frage, ob es denn ein besseres Miteinander geben könne, als miteinander zu musizieren? Die Musiker ließen mit der Antwort nicht lange auf sich warten und bewiesen, dass gerade dieses Miteinander es ist, was die Musik ausmacht. Und so spielten und sangen zunächst die jüngsten Schülerinnen und Schüler. Die Chorklassen (Leitung: Andreas Ernst) und die Bläserklassen (Leitung: Hubert Bauer) interpretierten verschiedenste Lieder und Arrangements aus aller Welt und zeigten bereits eine große musikalische Bandbreite. Von traditionellen Weihnachtslieder, über bayerische und afrikanische Weisen bis hin zum modernen Popsong war alles dabei. Besonders erstaunlich war, wie viel die jungen Musikerinnen und Musiker in den vergangenen Monaten bereits gelernt hatten. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Lehrkräften der Landkreismusikschule, die das Fraunhofer-Gymnasium seit vielen Jahren unterstützen.

Die Chorklassen waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Chorklassen waren mit Begeisterung bei der Sache
Simon Artmann als Solist bei den Chorklassen
Simon Artmann als Solist bei den Chorklassen
Die Bläserklasse 5 unter der Leitung von Hubert Bauer
Die Bläserklasse 5 unter der Leitung von Hubert Bauer

Mit „Perfect“ von Ed Sheeran hatte das Schulorchester mit Susanne Melichar anschließend die Herzen der Zuschauer ganz auf seiner Seite (eindrucksvolle Soli von Theresa Neuberger und Marie Deml), bevor es dann mit Filmmusik nochmal so richtig spannend wurde. Das P-Seminar hatte ihre eigene Version des „Little Drummer Boy“ mitgebracht und der neue Fraunhofer Dreigsang interpretierte Gospel und Volksmusik. Passend dazu spielte daraufhin die Volksmusikgruppe unter der Leitung von Siegi Mühlbauer zünftig auf. Den ersten Konzertteil beschlossen dann die ausgezeichneten Musikerinnen und Musiker des Gymnázium Luďka Pika aus Pilsen, die extra für dieses Konzert angereist waren. Unter der Leitung von Mia Sudková sangen sie verschiedenste internationale Weihnachtslieder und der junge und äußerst begabte Violinist Milan Mart'ák spielte Bach und eine eigene Improvisation.

Volle Konzentration im Streichorchester
Volle Konzentration im Streichorchester
Das Streichorchester unter der Leitung von Susanne Melichar freute sich über den gelungenen Auftritt
Das Streichorchester unter der Leitung von Susanne Melichar freute sich über den gelungenen Auftritt
Das P-Seminar mit ihrer Version des „Little Drummer Boy“
Das P-Seminar mit ihrer Version des „Little Drummer Boy“

Nach der Pause hatte die Juniorband auf der Bühne Platz genommen und begrüßte mit „Never forget your friends!“ die nachfolgende Jazzband, die mit „Real“, „The Groove Merchant“ und „Man in the mirror“ drei absolute Hits mit tollen Solistenbeiträgen mitgebracht hatte. Bevor die Schulband mit „Who am I“ und einem klasse „Lose yourself“ die Bühne eroberte, interpretierte der Kammerchor auf gewohnt professionelle Weise und mit ausdrucksstarken Stimmen „White Winter Hymnal“, „Can't help falling“ und „Don't stop believing“.

Die Jazzband brachte den Saal zum Grooven ...
Die Jazzband brachte den Saal zum Grooven ...
... und hatte in allen Registern tolle Musiker
... und hatte in allen Registern tolle Musiker
Der Kammerchor mit den beiden Solisten Christina Fuchs und Reinhard Dang
Der Kammerchor mit den beiden Solisten Christina Fuchs und Reinhard Dang

Die 140 Sängerinnen und Sänger des Mittel- und Oberstufenchors hatten vier Songs vorbereitet und rissen das Publikum mit ihrer Stimmgewalt in ihren Bann.

Alexandra Wagner überzeugte in ihrem Solopart
Alexandra Wagner überzeugte in ihrem Solopart
Miteinander: Der Chor wurde von den Bläsern unterstützt
Miteinander: Der Chor wurde von den Bläsern unterstützt
Der große Chor überzeugte mit enormer Klangfülle und tollen Stimmen
Der große Chor überzeugte mit enormer Klangfülle und tollen Stimmen

Den krönenden Abschluss des Konzerts bildete wieder ein echtes Miteinander. Alle Sänger und Instrumentalisten musizierten gemeinsam Händels „Tochter Zion“ - ein wahres Klangerlebnis, wenn über 300 Schülerinnen und Schüler diese weihnachtliche Hymne anstimmen! Ein großer Dank gilt allen Beteiligten!

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49(0)9971/3108555

E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

  • Mo 07.15 - 16.15
  • Di 07.15 - 17.15
  • Mi 07.15 - 17.00
  • Do 07.15 - 16.15
  • Fr 07.15 - 13.15
  • Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

     
     
    JvFG