Alle Jahre wieder!

11.12.2017

Fraunhofer-Ganztagsklasse kochte für Eltern und Lehrer in der Klostermühle

Bereits zum fünften Mal durfte die Ganztagsklasse des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums vor den Weihnachtsferien anlässlich eines Aktionstags bei der ehemaligen Fraunhofer-Absolventin und Mühlenbesitzerin Melanie Rauscher und ihrem Team zu Gast sein. Die Mädchen und Buben wurden in Gruppen eingeteilt und bekamen verschiedene Aufgaben zugewiesen: Gemüse schnippeln, Salat waschen und schneiden, Kartoffeln schälen, Knödel drehen, die Nachspeise vorbereiten, Zwirl braten, ein Erinnerungsgeschenk für die Gäste basteln, Tisch decken u. v. m. 

Zuerst wurden alle Zutaten hergerichtet ...
Zuerst wurden alle Zutaten hergerichtet ...
Knödel wurden geformt, ...
Knödel wurden geformt, ...
... und die Nachspeise liebevoll hergerichtet.
... und die Nachspeise liebevoll hergerichtet.
... und anschließend weiterverarbeitet.
... und anschließend weiterverarbeitet.
... Teig gerollt ...
... Teig gerollt ...
Zum Schluss warteten die Knödel nur noch auf ihr heißes Wasser.
Zum Schluss warteten die Knödel nur noch auf ihr heißes Wasser.
 

Mit Feuereifer waren die Fünftklässler bei der Sache und in der Gemeinschaft verging die Zeit im Nu. Die Schüler der Ganztagsklasse stellten hierbei einmal mehr unter Beweis, dass sie in den vergangenen Monaten zu einem hervorragenden Team zusammengewachsen sind, denn alle Aufgaben wurden als Gruppe so reibungslos und harmonisch erledigt, dass das Menü bereits eine Stunde vor dem Eintreffen der Gäste fertig zubereitet war.

Willkommensgeschenke wurden gebastelt und verpackt ...
Willkommensgeschenke wurden gebastelt und verpackt ...
... und dann hieß es nur noch "Warten auf die Gäste".
... und dann hieß es nur noch "Warten auf die Gäste".
 

Gegen 17.00 Uhr war es dann endlich so weit: Die Eltern, Großeltern, Geschwister und Lehrer kamen und wurden von den Kindern zunächst mit selbst gemachtem Punsch und Erdäpfelkas-Häppchen empfangen. Dann ließ man sich in der guten Stube an den festlich gedeckten Tischen nieder und aß mit sichtlichem Genuss, wie’s „in der Oberpfalz schmeckt“. Und was hatten die Kinder Leckeres gekocht?

An der Essensausgabe halfen alle fleißig mit.
An der Essensausgabe halfen alle fleißig mit.
Spezialitäten aus der Oberpfalz: deftiger Schweinebraten, Zwirl und Schoppala
Spezialitäten aus der Oberpfalz:
deftiger Schweinebraten, Zwirl und Schoppala
 

Hausgemachte Kartoffelsuppe, Schweinebraten aus dem Holzofen, die klassischen Oberpfälzer Kartoffelgerichte „Schoppala“ und „Zwirl“, Kartoffelknödel und natürlich durften Sauerkraut und Salate der Saison nicht fehlen. Und als krönenden Abschluss gab es Bratäpfel, Rote Grütze und gemischtes Eis. StDin Sigrid Schiedermeier war voll des Lobes über ihre Schülerinnen und Schüler, die unter Anleitung ein so köstliches Mahl gezaubert hatten, und bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei Melanie Rauscher und ihren Damen für die großartige Zusammenarbeit, sei es doch wirklich sinnvoll, dass auch Kinder und Jugendliche schon frühzeitig lernen, gerade auch regionale Küche kennenzulernen und zu schätzen. Das sei echtes Lernen für das Leben.

Auch den Köchinnen, allen voran Hauswirtschaftsmeisterin Christine Klein, hatte es große Freude bereitet, mit den Kindern zu arbeiten, ihnen Neues rund um die Oberpfälzer Küche beizubringen und das eine oder andere Talent zu entdecken. Eine Mitarbeiterin des Klostermühlen-Teams, die diesen Aktionstag zum ersten Mal miterlebte, hielt zum Abschluss ganz spontan eine Rede, in der sie ihre Begeisterung über das harmonische und freundschaftliche Miteinander von Schülern mit ihren Familien und Lehrern an diesem Nachmittag und Abend zum Ausdruck brachte: „So habe ich Schule nie erlebt. Das ist etwas ganz Besonderes, darüber können Sie sich alle glücklich schätzen.“ Damit drückte sie absolut treffend das aus, was jeder der Anwesenden in dieser gemütlichen Runde in der guten Stube empfand. 

Die Gäste beim Stehempfang
Die Gäste beim Stehempfang
StDin Sigrid Schiedermeier zusammen mit  Melanie Rauscher von der Klostermühle
StDin Sigrid Schiedermeier zusammen mit
Melanie Rauscher von der Klostermühle
 

Das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium dankt ganz herzlich für den wunderbaren und genussvollen Nachmittag!

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG