Vom Fahrradständerschloss bis zur Rundbürste mit rückziehbaren Borsten

09.11.2017

Erfinderclub "Nussknacker" des Fraunhofer-Gymnasiums gewinnt elf Medaillen auf der Erfindermesse in Nürnberg

Über 800 Erfindungen aus der ganzen Welt wetteiferten auf der diesjährigen Erfindermesse iENA in Nürnberg um die Medaillen. Die Tüftler und Aussteller kamen aus über 30 Ländern und ihre Ideen wurden von einer Fachjury bewertet. Elf dieser Erfindungen stammten vom Erfinderclub "Nussknacker" am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham, der heuer zum zehnten Mal seine Projekte auf der Messe präsentiert.

Die 14 Schüler hatten schon drei Tage vor Beginn der eigentlichen Messe auf der Neuheitenschau den Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen ihre Innovationen vorgeführt. Erste Zeitungsartikel und Fernsehberichte über die Erfindungen folgten schon am nächsten Tag.

Auf der Neuheitenschau: Florian Groitl erläutert die Rundbürste mit rückziehbaren Borsten, …
Auf der Neuheitenschau: Florian Groitl erläutert die Rundbürste mit rückziehbaren Borsten, …
 … Lukas und Felix Dauerer präsentieren ihre Fahrradanhängerkupplung …
… Lukas und Felix Dauerer präsentieren ihre Fahrradanhängerkupplung …
… und Oliver Groß demonstriert seinen Bohrmehlfänger.
… und Oliver Groß demonstriert seinen Bohrmehlfänger.

Auch ein Filmteam des ZDF portraitierte den Erfinderclub für eine Folge der Kindersendung „pur+“. Die Aufnahmen für diesen Beitrag starteten schon eine Woche vor der Messe am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium, wo die Arbeit des Erfinderclubs vor Ort beobachtet wurde und einige Messeprojekte genauer vorgestellt wurden. Diese Aufnahmen hat das ZDF als Vorbericht bereits in seinen Kindernachrichten "logo" gesendet. [https://www.zdf.de/kinder/logo/junge-erfinder-iena-nuernberg-100.html]

Bei einem zweiten Drehtag – diesmal während der Messe in Nürnberg – wurden die "Nussknacker" an ihrem Stand gefilmt und zu ihren Erfindungen sowie ihren Eindrücken auf der Messe interviewt.

xx
Das ZDF interviewt Konstantin Schmiedl (oben) und Angelina Lütgenbruch.
Das ZDF interviewt Konstantin Schmiedl (oben) und Angelina Lütgenbruch.

Den Abschluss der Dreharbeiten – der vollständige Bericht wird im Februar nächsten Jahres ausgestrahlt – bildete die Medaillenvergabe am dritten Messetag. Hier gab es für den Kameramann viel zu tun: Die "Nussknacker" errangen fünf Bronzemedaillen und sechs Silbermedaillen. Jede unserer elf Erfindungen erhielt damit Edelmetall.

Die Liste der Erfolge:

Titel der Erfindung Beteiligte Schüler Auszeichnung
Gewichtssensorische orthopädische Fußbandage Erik Hanke (10c) Silbermedaille
Fahrradständerschloss Konstantin Schmiedl (10b) Silbermedaille
Fahrradanhängerkupplung Felix Dauerer, Lukas Dauerer (beide 8c) Silbermedaille
Universell verstellbare Halterung für Glasschmuckkugeln Angelina Lütgenbruch (7a) Silbermedaille
Rundbürste mit rückziehbaren Borsten Florian Groitl (6b), Adrian Fink (6a) Silbermedaille
Stair-Chair: Das mobile Kindertrittbrett für hohe Stühle David Zollner, Alexander Weß (beide 6a) Silbermedaille
Magnetische Bücherstütze Tobias Biersack (Q11) Bronzemedaille
Bohrmehlfänger Oliver Groß (10a) Bronzemedaille
Sicherer Aufstieg auf Leitern Yanic Kiefl (8d) Bronzemedaille
Lebendfalle für Spinnen Michaela Althammer (8b) Bronzemedaille
Der vielseitige Notenständer Timo Bucher (7a) Bronzemedaille


Die Vorbereitung an der Schule (Plakate und Flyer drucken) und die Präsentation der Erfindungen auf der Messe (bei manchen Besuchern auch in Englisch) hat sich also ausgezahlt, zumal die "Nussknacker" für die Teilnahme ihre Herbstferien geopfert haben.

Auf Englisch erklärt Erik Hanke Besuchern aus China, wie seine gewichtssensorische Fußbandage funktioniert.
Auf Englisch erklärt Erik Hanke Besuchern aus China, wie seine gewichtssensorische Fußbandage funktioniert.
Reges Publikumsinteresse am Messestand der "Nussknacker"
Reges Publikumsinteresse am Messestand der "Nussknacker"
Auch RTL zeigte Interesse an der Fahrradanhängerkupplung.
Auch RTL zeigte Interesse an der Fahrradanhängerkupplung.
Der Messestand der "Nussknacker" mit den Teilnehmern  und den Betreuern OStRin Birgit Habler (6. v. l.) und StD Robert Wagenbrenner (10. v. l.)
Der Messestand der "Nussknacker" mit den Teilnehmern
und den Betreuern OStRin Birgit Habler (6. v. l.) und StD Robert Wagenbrenner (10. v. l.)
Stolz präsentieren die Teilnehmer ihre Medaillen und Urkunden.
Stolz präsentieren die Teilnehmer ihre Medaillen und Urkunden.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass der Erfinderclub seit einigen Jahren von der Fraunhofer-Gesellschaft (FHG) mit Sitz in München durch die Übernahme der Standgebühren gesponsert wird, wofür sich die Schule recht herzlich bedanken möchte. Ohne dieses finanzielle Engagement der FHG könnte der Erfinderclub den alljährlichen Messeauftritt nicht bewerkstelligen.

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG