Fraunhofer-Schüler begeistert von England – trotz Brexit

24.07.2017

Fraunhofer-Gymnasium setzt langjährigen Schüleraustausch mit englischer Partnerschule fort

Der bevorstehende Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union war kein Thema bei den Jugendlichen aus dem Landkreis Cham, die im Rahmen des Schüleraustausches des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums mit der Partnerschule Queen Elizabeth's High School in Gainsborough, Lincolnshire, für elf Tage auf die Insel reisten.

Teenager denken nicht in erster Linie an Politik, wenn sie aus verschiedenen Nationen zusammen- kommen, sondern finden sehr schnell und intuitiv heraus, was ihnen gemeinsam ist. So erging es den 20 Schülern der 9. Klassen des Fraunhofer-Gymnasiums, die erlebten, dass auch ihre englischen Partner Freude an gemeinsamen Unternehmungen, Parties und Sport haben. Und dass auch diese mit Problemen wie Schulnoten, langen Unterrichtstagen und dem Erwachsensein an sich kämpfen.

Die Fraunhofer-Gruppe vor der Old Hall in Gainsborough
Die Fraunhofer-Gruppe vor der Old Hall in Gainsborough
Am Strand von Skegness
Am Strand von Skegness
 

Deshalb war es keine Frage, dass sich die Teenager aus dem Landkreis Cham und der Grafschaft Lincolnshire recht schnell gut verstanden, eine Gemeinschaft bildeten und viel Spaß miteinander hatten. Und dass sie auf diese Weise viel über Völkerverständigung, den Abbau von Vorurteilen und das Zusammenleben unterschiedlicher Ethnien lernten.

Dazu trug bei, dass die Jugendlichen in Familien untergebracht waren, die sich liebevoll um ihre zusätzlichen „Kinder“ kümmerten und sie am Familienleben teilhaben ließen. Eine nicht zu unterschätzende Aufgabe und Verantwortung!

Für deutsche Schüler ungewohnt: die englische Schuluniform
Für deutsche Schüler ungewohnt: die englische Schuluniform
Im Unterricht bei den englischen Partnern
Im Unterricht bei den englischen Partnern

Natürlich besuchten die Fraunhofer-Schüler auch den Unterricht an ihrer Partnerschule und machten die Erfahrung, dass eine recht formelle Schuluniform, die zu tragen Pflicht ist, eine hervorragende Möglichkeit ist, sich mit seiner Schule zu identifizieren und soziale Unterschiede zumindest während der Schulstunden zu nivellieren.

Vor der Lincoln Cathedral
Vor der Lincoln Cathedral
In einer Kabine des "London Eye"
In einer Kabine des "London Eye"


Damit die Schüler zumindest einige interessante Orte des Vereinigten Königreiches kennenlernen konnten, hatten die beiden Lehrerinnen der Partnerschulen, Mrs. Gill Turnbull aus Gainsborough und OStRin Erika Christoph aus Cham ein umfangreiches Ausflugsprogramm geplant. Dies führte die Gruppe nach Nottingham und zum Sherwood Forest, in den Badeort Skegness an der Nordseeküste, nach Lincoln mit seiner berühmten Kathedrale und natürlich auch nach London, dessen unvergleichliche Silhouette man insbesondere im „London Eye“ von oben betrachten konnte.

 

Der Abschied fiel schwer, wurde aber erleichtert durch die Tatsache, dass im Oktober der Gegenbesuch der englischen Jugendlichen in Cham bevorsteht. Es bleibt zu hoffen, dass sowohl die deutschen wie die englischen Schüler den Wert der europäischen Idee erkennen.

G. Vielsmaier (Begleiterin)                  

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG