MdB Karl Holmeier zu Besuch in der zehnten Jahrgangsstufe

21.05.2017

Politik zum Anfassen für die Klassen 10a und 10d

Eine nicht alltägliche Chance hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10d des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums am Dienstag, dem 2. Mai 2017. An diesem Tag nämlich kam der direkt für den Wahlkreis Schwandorf/Cham gewählte Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier (CSU) für zwei Schulstunden zu Besuch. Die von Sozialkundelehrer StR Alexander Hackl organisierte Gesprächsrunde bot den Teilnehmern die Möglichkeit, alle möglichen Fragen zum Thema Politik an ihren Vertreter im Bundestag zustellen, was auch rege genutzt wurde.

So wurde nach der Begrüßung von Herrn Holmeier durch Schulleiter OStD Dr. Hubert Balk und einer kurzen Vorstellung von Seiten des Gastes die Diskussion eröffnet. Nach kurzer Zeit war bereits das Eis gebrochen und es wurden die ersten Fragen gestellt. Diese gingen von „Wie kamen Sie denn überhaupt zur Politik?“ über „Wie stehen Sie zur aktuellen Drogenpolitik der Bundesregierung?“ bis hin zu „Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um den Breitbandausbau auf dem Land zu fördern?“. Auch Themen wie die PKW-Maut, welche ja direkt mit der CSU verbunden ist, und die Agenda des anstehenden Wahlkampfes für die Bundestagswahl im September wurden angesprochen. Jedes befragte Thema wurde ausführlich von Herrn Holmeier erläutert, was wiederum oft aufgrund von  Zwischenfragen unterbrochen wurde. Es entstand eine weitgreifende Debatte, welche jeglichen Vorurteilen einer an politischen Problemen desinteressierten Jugend strotzte.

MdB Karl Holmeier (2. v. r.) und StR Alexander Hackl (r.) mit den Klassen 10a und 10d
MdB Karl Holmeier (2. v. r.) und StR Alexander Hackl (r.) mit den Klassen 10a und 10d

Zur Maut erklärte Holmeier, dass diese nur „fair und gerecht“ sei im Vergleich mit den Straßenabgaben unserer Nachbarländer wie Österreich, Tschechien oder Frankreich. Es werden keine Besitzer von in Deutschland zugelassenen Autos belastet, da mit der Einführung der Maut die Kfz-Steuer im gleichen Anteil gesenkt werde.

Zu seinen politischen Zielen zählte Holmeier unter anderem den schuldenfreien Haushalt („schwarze Null“), die sichere Rente, Schritte zur Bekämpfung des Klimawandels und die Wahrung sowohl des europäischen als auch des internationalen Friedens. Auf regionaler Ebene möchte er den sukzessiven Ausbau der Bundesstraßen 20 und 85 und die Digitalisierung im Landkreis voranbringen.

Abschließend wurde noch Informationsmaterial zum Bundestag und zum Tagesablauf eines Abgeordneten zur Verfügung gestellt sowie ein Erinnerungsfoto gemacht.

Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Dr.-Muggenthaler-Straße 32
93413 Cham 

Telefon: +49 (0)9971/31083 
Fax: +49 (0)9971/801280 
E-Mail: verwaltung@jvfg-cham.de

Copyright © Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham

 
 
JvFG